#mololdigital auch 2021 regelmäßig digital!

Aus dem klassischen analog oldenburgischen #molol (Mobiles Lernen in Oldenburg) wurde in diesem Jahr aus der coronabedingenten Not heraus die Online-Variante #mololdigital geboren. Nachdem in 2020 bereits 5 Termine mit je 1000 Teilnehmern stattfanden geht das Digitalangebot auch in 2021 weiter.

https://mobile.schule

Ich habe (mit einer Ausnahme) an allen bisherigen Terminen als Referent mit unterschiedlichen Angeboten mitwirken dürfen, wobei ich den Basic-Workshop „Das Tablet in Lehrerhand“ fast jedesmal angeboten habe und jedesmal ebenso überrascht war, teilweise bis zu 150 Teilnehmer in den Zoom-Konferenzen begrüßen zu dürfen. Dies zeigt mir, wie groß und ungebrochen das Interesse an Grundlagen im Bereich des Mobilen Lernens nach wie vor ist und wie akzeptiert das Format der Online-Fortbildung ist. Diese stellt in meinen Augen mitnichten eine Notlösung dar sondern wird sich hoffentlich auch nach der Pandemie als paralleles, ergänzendes Angebot etablieren.

Mein Angebot am 2.12. lautet erneut:

https://mobile.schule/wp-content/uploads/2020/11/mobile.schule-digital-02.12.-3.pdf

Für 2021 plane ich weitere Angebote, in denen ich meine Ideen mit euch teilen möchte, u.a. zu vertiefenden Anwendungsideen im Bereich OneNote sowie zu den Möglichkeiten des Einsatzes von 360°-Aufnahmen im Unterricht!

Ideen und Fortbildungsangebote #Corona

Man kommt ja gefühlt kaum noch hinterher, wöchentliche Änderungen der Unterrichtsroutine, an jedem Wochenende neue Informationen aus dem Kultusministerium und der Schulleitung zu den Bestimmungen für die kommende Woche… nein, normal ist gerade gar nichts, aber so ist das eben!

Mit IServ, Teams und OneNote hat inzwischen wohl jeder seine irgendwie gearteten Routinen gefunden, die nächste Herausforderung wird sein, Präsenz- und Distanzunterricht mit halben Klassen zeitgleich zu organisieren … und auch das kriegen wir hin!

Immer spannend dabei die Frage und gleichzeitig Anlass für diesen Beitrag, wie machen das denn die anderen, wo finde ich Ideen für meinen Unterricht, die mir idealerweise auch noch die Vorbereitung erleichtern?

Parallel zur Distanzschule wächst das Angebot an Hilfen, Online-Schulungen und Fortbildungsformaten, von denen ich euch ein paar vorstellen möchte:

In der #o365school Community findet ihr eine riesige Fülle an Informationen rund um Office365 und habt über den Chat die Möglichkeit Fragen zu stellen!
Die Community ist nichts anderes als eine weitere Office-Gemeinschaft vergleichbar mit unsere Schule, in der es verschiedene Teams zu allen möglichen Themen gibt. Ihr könnt der Community mit eurer Schuladresse beitreten, klickt einfach auf diesen link!
Falls ihr unsicher seid, wie das geht, schaut euch mein Erklärvideo dazu an!

Die Fortbildung #molol20 in Oldenburg musste in diesem Jahr covidbedingt ausfallen, es gibt digitalen Ersatz: mobile.schule digital

mololdigital

An 5 Terminen gibt es online-Workshops zu spannenden Themen rund um das digitale Unterrichten, es gibt mehrere Workshops zu Homeschooling und Videokonferenzen, schaut da mal rein!

Gerne möchte ich auf den aktuellen Newsletter unseres Kollegen André Hermes von der Ursulaschule in Osnabrück aufmerksam machen, der auf weitere Fortbildungsangebote und andere spannende Themen hinweist!

Auf Fobizz teilen Lehrkräfte, Trainer und Medienpädagogen ihr Wissen zum Einsatz digitaler Medien. In Online-Fortbildungen geben sie ihre Erfahrungen an Kolleginnen und Kollegen weiter und vermitteln digitale Kompetenzen und didaktische Fähigkeiten, um digitale Technologien sinnvoll im Unterricht einzusetzen und zu thematisieren.

Hier gibt es noch weitere Fortbildungsideen: Kostenlose online Fortbildungen!

Digitale Inhalte während des #Corona-Shutdown

Last Edit: 27.03.20

Es gibt inzwischen zunehmend gute und übersichtliche Seiten von und für Lehrer, die Ideen geben für digitales Lernen in Zeiten von Corona – ein paar stelle ich hier vor, schaut einfach mal rein und schaut, ob für euch Interessantes dabei ist?!?

Hier gibt’s die Ideensammlung des NLQ und eine anschauliche Übersicht zu Aufgabenformaten im Distanzunterricht

Eine inzwischen recht große Sammlung mit z.T. auch fachspezifischen Links haben die @bildungspunks zusammengetragen, zahlreiche Bildungsangebote hat auch das Ubbo-Emmius-Gymnasium in Leer gesammelt!

Ein Kollege aus der Schweiz betreibt die Seite „Lernen trotz Corona“

Das Padlet der Gemeinschaftsschule Jettingen enthält u.a. Ideen zu kreativen Projekten und Forscheraufgaben!

Für Englisch empfiehlt Eric die Seite Englisch-Hilfen!

Für uns Lehrer gibt es jede Menge kostenlose online Fortbildungen!

Weitere links findet ihr am Ende dieses Blogs!

Ich habe inzwischen ein paar Video-Besprechungen mit Schülern durchgeführt, auf freiwilliger Basis und fernab schulischer Inhalte, um ihnen die Möglichkeit zu geben sich auszutauschen und zu erzählen! Denen fällt zum Teil (erwartungsgemäß) die Decke auf den Kopf! Daher mein Vorschlag, wenn nicht schon geschehen, meldet euch doch mal abseits der Aufgabenversorgung bei euren SchülerInnen, bietet ihnen Austausch und Gespräche an, insbesondere als KL – wer die Video-Besprechung per Teams nutzen möchte aber unsicher ist, wie – erste Hinweise findet ihr unten, ansonsten meldet euch gerne bei mir!


„Digitale Inhalte während des #Corona-Shutdown“ weiterlesen

Das digitale Versuchsprotokoll – Update

Die zentrale Idee des digitalen Versuchsprotokolls besteht darin, das klassische analoge Versuchsprotokoll in eine digitale Version zu überführen. Dabei ergeben sich entscheidende Vorteile aus der Kollaboration innerhalb der Schülergruppe, sowie durch die Einbindung von Fotos und einem Video der Versuchsdurchführung.

Die zentrale Idee des digitalen Versuchsprotokolls besteht darin, das klassische analoge Versuchsprotokoll in eine digitale Version zu überführen. Dabei ergeben sich entscheidende Vorteile aus der Kollaboration innerhalb der Schülergruppe, sowie durch die Einbindung von Fotos und einem Video der Versuchsdurchführung.

Ich beschreibe das Verfahren im Folgenden anhand eines Versuchsprotokolls aus dem Chemieunterricht, das sich aber problemlos an alle anderen zu protokollierenden Situationen anpassen lässt.

Bereits vor über einem Jahr habe ich die Idee des digitalen Versuchsprotokolls erstmalig hier beschrieben. Damals habe ich mit meinen SuS schwerpunktmäßig mit Explain Everything und der HPI Schul-Cloud gearbeitet. 

Da wir als Schule der Schulstiftung Osnabrück im Unterricht auch mit dem MS-Office-Paket arbeiten dürfen, haben wir schulintern die Arbeit mit Teams und OneNote intensiviert und vor dem Ziel des Einsatzes einheitlicher Methoden habe ich daher auch das digitale Versuchsprotokoll für die kollaborative Nutzung im Rahmen des Kursnotizbuches angepasst!

Diese Methode ist aber letztlich nicht an bestimmte Tools gebunden, mit GoogleDocs lässt sich das digitale Versuchsprotokoll ebenso erfolgreich umsetzen wie beispielsweise auch mit einem Padlet und sonstigen kollaborativen Tools wie z. B. Pages, BookCreator … 

„Das digitale Versuchsprotokoll – Update“ weiterlesen